Pressemeldung, 05.11.2019

ODDO BHF integriert neues Kredit-System vollständig

+ Limit-Management und Kreditprozess freigeschaltet.
+ Zweite Projektphase in nur elf Monaten abgeschlossen.
+ Insgesamt zehn Altsysteme durch neues Kreditmodul ersetzt.

Frankfurt/ München, 05.11.2019 – Die deutsch-französische Finanzgruppe ODDO BHF hat in Deutschland die Integration ihres neuen Kreditsystems abgeschlossen. Nach nur 11 Monaten Laufzeit ist die zweite Stufe des Projekts am 21. Oktober 2019 live gegangen. Das Kredit-System OBS stammt von DIE SOFTWARE, einem der führenden Anbieter von Gesamtbanken-Systemen in Europa. Bei ODDO BHF ersetzt es insgesamt zehn Altsysteme.

„Der Projektabschluss ist ein schöner Erfolg. Wir haben durch die Einführung von OBS Kredit die Komplexität deutlich reduziert und alle kreditrelevanten Systeme in ein Modul überführt. Damit konnten wir unsere Arbeitsabläufe effizienter gestalten und den Funktionsumfang signifikant steigern,“ erläutert Projektleiter Achim Weiß von ODDO BHF den Hintergrund des Projekts. „Das war ein IT-Projekt, wie es Freude macht. Aufgrund des positiven Verlaufs sprechen wir gerade mit DIE SOFTWARE über eine Implementierung des OBS Systems für die gesamte ODDO BHF Gruppe,“ so Weiß weiter.

Innerhalb von elf Monaten hat das Team von ODDO BHF und DIE SOFTWARE den zweiten Teil des Projekts realisiert. „Never Change a Winning Team: an diese Grundregel haben wir uns in der zweiten Projektphase gehalten. Alle wesentlichen Projektbeteiligten waren wieder an Bord. Damit konnten wir die hervorragende Zusammenarbeit mit ODDO BHF fortsetzen und die zweite Phase in so kurzer Zeit abschließen“, berichtet Patrick Weber, der das Projekt auf der Seite von DIE SOFTWARE geleitet hat. „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das wir in dem Projekt aufbauen konnten. Es ist uns Ansporn und Verpflichtung für alle kommenden Projekte.“

Die Einführung ist ein wichtiger Teil des umfangreichen Modernisierungsprogramms der IT Plattform von ODDO BHF, dass die Systeme der Gruppe konsolidiert und damit die Kosten senkt. Mit der Einführung von OBS Kredit verfügt ODDO BHF über einen größeren Funktionsumfang und eine bessere Sicht auf die Engagements seiner Kunden. Nachdem bereits mit dem Abschluss der ersten Phase im November 2018 ein großer Teil der Grundfunktionen freigeschaltet wurde, runden nun das interne Limit-Management sowie der Kreditprozess vom Antrag bis zur Bewilligung das System ab.

Für Stephan Wycisk, Bereichsleiter Kreditrisiko-Management & Kreditadministration ist „OBS damit die Plattform für alle Kreditgeschäfte in den Geschäftsbereichen Private Wealth Management, Corporates & Markets und das zentrale System für die Mitarbeiter des Front Office, über die Administration bis hin zur Marktfolge.“ Es zeichnet sich vor allem durch seinen großen Funktionsumfang und einen hohen Automatisierungsgrad aus.

„Das OBS-Kreditmodul fügt sich nahtlos in die Systemlandschaft ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu den Zielen von ODDO BHF.“ führen Silvia Michel und Steffen Dunemann, Programmleiter des Hauses, aus. Die Bank hat sich vorgenommen, mit der Konsolidierung der IT-Systeme die hohen Qualitätsstandards sicherzustellen, umfangreich zu modernisieren und gleichzeitig die Kosten zu senken. Insgesamt zehn Altsysteme können durch das neue Modul ersetzt werden. Die Nutzeroberfläche bietet den Mitarbeitern einen Blick auf sämtliche Kreditengagements, die neben Hypotheken, Darlehen und Festgeldern auch Konsortial- und Multiwährungskredite umfassen. Diese lassen sich über OBS-Kredit in Echtzeit steuern.


ÜBER ODDO BHF

ODDO BHF ist eine deutsch-französische Finanzgruppe, deren Geschichte über 170 Jahre zurückreicht. Die Gruppe ist aus einer französischen familiengeführten Bank und einer auf den Mittelstand ausgerichteten deutschen Privatbank entstanden. ODDO BHF beschäftigt 2.300 Mitarbeiter (davon rund 1.300 in Deutschland und 1.000 in Frankreich und Tunesien), verwaltet ein Kundenvermögen von über 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Private Wealth Management, Asset Management und Corporates & Markets aktiv. Etwa 60% des Kapitals der Gruppe werden von der Familie Oddo gehalten, rund 30% von den Mitarbeitern. Dieses partnerschaftliche Miteinander ist ein Garant für hohes langfristiges Engagement der Mitarbeiter. 2018 betrugen die Nettoerträge aus dem Bankgeschäft von ODDO BHF 591 Millionen Euro. Das konsolidierte Eigenkapital der Gruppe betrug am 31. Dezember 2018 866 Millionen Euro.

www.oddo-bhf.com


ÜBER DIE SOFTWARE

DIE SOFTWARE Peter Fitzon GmbH ist mit der OBS Banking Engine einer der führenden Anbieter von Gesamtbankensystemen im deutschsprachigen Europa. Das 1983 gegründete unabhängige Softwarehaus ist mit seinen rund 130 Mitarbeitern an den Standorten Ebersberg bei München und Zürich vertreten. Die OBS Banking Engine bildet das komplette Geschäftsspektrum einer Bank ab: Wertpapiergeschäft und Portfoliomanagement, Kontoführung und Zahlungsverkehr, Treasury und Kreditgeschäft. Darüber hinaus berechnet es in Echtzeit die Steuern für Deutschland und weitere europäische Länder. Die OBS Banking Engine bildet die zentrale Plattform eines umfassenden Lösungsangebots: Als Lizenz wird sie nahtlos in die Systemumgebung der Bank integriert oder als Software as a Service (SaaS) in einer Cloud betrieben. Zusätzlich übernimmt DIE SOFTWARE mit dem Bankprozess-Service (BPO) standardisierte Middle- und Backoffice-Prozesse.

www.die-software.com